Amethyst Schmuckstein – ein besonderer Schmuckstein in Violett

Amethyst Schmuckstein - geschliffener SteinDer Amethyst Schmuckstein gehört zu den wichtigsten und bekanntesten Edelsteinen, die wir kennen. Der violette Amethyst Edelstein ist seit Jahrhunderten als Schmuckstein sehr beliebt und wurde schon von Königen getragen.

Der Amethyst Schmuckstein ist unter den Edelsteinen die Extravaganz in Violett, denn seine Farbe ist so einmalig wie verführerisch, das hell- bis dunkelviolette Mineral ist durchscheinend bis durchsichtig.
Der Amethyst Kristall gehört zur Mineralklasse der Oxide. Beim Amethyst Schmuckstein handelt es sich um eine violette Varietät des Quarzes. Er kristallisiert aus eisenhaltigem Siliziumdioxid und bildet sich überwiegend als Hohlraumfüllung und in Vulkangesteinen. Im Amethyst können Magnesium, Aluminium, Calcium und Natrium in geringen Mengen enthalten sein. Die Farbbildung im Amethyst erfolgt erst durch den Einfluss radioaktiver Strahlung im Gestein.

Amethyst Schmuckstein - Amethyst Ring
Amethyst Kristalle, deren Prismen eher schwach entwickelt sind, wachsen stets auf Unterlagen in Hohlräumen vulkanischer Gesteine, so genannten Drusen. Man kann auch kleinere Drusen am Stück kaufen.
Die Amethyst Druse schimmert in unterschiedlichen Violett Schattierungen. Dabei reichen die Farbschattierungen von sehr hellem rosa bis hin zu sehr dunklen lila bis fast schwarz. Die beliebten Amethyst Drusen faszinieren durch glasartigen Glanz und durchscheinende fast transparentartige Struktur, bei der sich die kräftigsten Farbtöne in den Kristallspitzen der Amethyst Druse bilden. Die Farbigkeit hängt vom jeweiligen Fundort ab und ist ein wichtiges Bewertungskriterium für den Preis eines Amethyst Edesteins. Der Amethyst Kristall hat den Härtegrad 7 und zählt zu den härtesten Mineralien. Er ist ein beliebter Kristall für Edelsteinschleifer.

Durch Brennen bei Temperaturen zwischen 470 °C und 750°C lassen sich Amethyst Schmucksteine in gelbe, grüne, rotbraune und farblose Varietäten verwandeln.
In Brasilien, Indien, Madagaskar, Namibia, Russland, Sambia und Uruguay befinden sich die wichtigsten Fundstellen des Amethyst.

Bedeutung des Amethyst Schmucksteins

Amethyst Schmuckstein - KristalleDer Name „Amethyst“ hat verschiedene Bedeutungen, z.B. wird er aus dem griechischen Wort „Amethystos“ abgeleitet, erhält er die Bedeutung „nicht betrunken“. Dieser Auslegung nach wird dem Halbedelstein Amethyst eine gewisse suchtlindernde oder abwehrende Wirkung nachgesagt, in dem er den Alkoholrausch abwehren oder zumindest verringern helfe.  Doch obwohl die Griechen im Altertum den Amethysten bei sich trugen, ist nicht sicher, ob dieser ihnen bei der Trunksucht helfen konnte.

Andere Namen für den Amethyst Edelstein sind auch „der Stein des Bacchus“, „Säuferstein“ oder „Stechapfel-Stein“.
Im alten Griechenland wurde der Amethyst Schmuckstein jedoch auch zum Schutz gegen Zauberei und böse Gedanken eingesetzt, es handelt sich um einen Schutzstein, der vor falschen Freunden schützt, wahre Freundschaft vor negativen Einflüssen bewahrt und negative Gedanken ins Gegenteil umkehren hilft.

Aus der römischen Mythologie stammt die Bezeichnung Bacchus-Stein für den Amethyst Schmuckstein. Laut der Legende hat die Göttin Diana aus Eifersucht auf die Liebe einer Nymphe zu Bacchus (dem Gott des Weines), eben jene Konkurrentin in einen Amethyst verwandelt.

Auch in der Bibel wurde der Amethyst erwähnt, dort galt er in der Offenbarung des Johannes als letzter der zwölf Grundsteine in der Stadtmauer der heiligen Stadt Jerusalem.